Das seltsame Geheimnis der Zahl 68

Updated: Jun 18

Manchmal stößt man auf eigenartige Dinge und kann sich nur noch wundern. Zum Beispiel über die Zahl 68. Die taucht gerade in sehr fragwürdigen Zusammenhängen auf.

Da ist zum Beispiel das „68. Bilderberger Treffen“, das vom 2. bis 5. Juni 2022 in Washington D.C. stattfindet – gerade jetzt. Und wir alle verbinden etwas mit dem Jahr 1968 – die Hippies lassen grüßen. Auf die Zahl 68 kommt man zudem, wenn man die Zahlen in den Daten der offiziellen Weltkriegsbeginne zusammenrechnet:


1. Weltkrieg: 28.07.1914 28+07+19+14 = 68

2. Weltkrieg: 01.09.1939 01+09+19+39 = 68

3. Weltkrieg: 24.02.2022 24+02+20+22 = 68 (oder auch „russische Invasion in der Ukraine“)


Die 68 und der Krieg - kann das alles Zufall sein?


Mancher würde sagen, Zufälle gibt es nicht, und Zahlen haben Bedeutungen. So zum Beispiel Savanna Nobel, die ein sehr interessantes Video zur Bedeutung der 68 veröffentlicht hat. Man kann leicht nachrecherchieren, was sie herausgefunden hat. Unter www.biblehub.com findet sich unter hebrew/68, dass die Zahl 68 für „Stein“ steht. Und auch dafür, „jemanden zum Stolpern zu bringen“.

(Screenshots vom 4.6.2022, abgerufen 14.45 Uhr unter https://biblehub.com/hebrew/68.htm)

Savanna Nobel hat eine naheliegende Schlussfolgerung gezogen: Dass ein „Stein“, der „jemanden ins Stolpern bringt“, ein „Stolperstein“ jedweder Art sein kann – auch einer, der in Kriegszeiten gerne auf diejenigen fällt, die stolpern sollen. Als Bombe, Geschoss, Kugel – was auch immer. Wenn Steine absichtlich auf Menschen geworfen werden, spricht man von einer Steinigung. Wundert es da noch, dass die Weltkriege alle unter „68“ firmieren? Im übertragenen Sinne sind es Steinigungen. Und in bestimmten Kreisen ist eine Steinigung zugleich ein Opfer-Ritual.


Schaut man sich das Jahr 1968 an, so fällt auf, dass die 9 zur 6 wird, wenn man sie auf den Kopf stellt. Zudem ergibt 1+8=9, auf den Kopf gestellt wiederum 6. 1968 addiert und ein bisschen geschüttelt macht also entweder 999 oder 666. Ist schon lustig. Oder gruselig. Auf jeden Fall interessant. Zumal es die „68er“ waren, die sich vehement für Frieden eingesetzt haben. Denen allerdings ausgerechnet das „Peace-Zeichen“ gegeben wurde. Warum das gerade nichts mit Frieden zu tun hat, habe ich in meinem Artikel Frieden ist Freedom – nicht Peace erörtert.


Man findet die Zahl 68 ein weiteres Mal auf biblehub.com. Unter „1. Chronik, Kapitel 12, Vers 24“:

(Screenshots vom 4.6.2022, abgerufen 14.45 Uhr unter https://biblehub.com/1_chronicles/12-24.htm)

Nimmt man die 6.800 wörtlich und googelt die in Zusammenhang mit „Truppen“ just jetzt, taucht als Nummer 1 in den Suchergebnissen auf:

„Russische Truppen zerstören 6.800 Häuser von Zivilisten in der Ukraine.“ Aha. Wer sich ein bisschen mit Geopolitik auskennt dieser Tage, interpretiert diese Meldung auf seine eigene Art.


Lassen wir das an dieser Stelle so stehen und beobachten wir weiter, was kommt. Wer keinen Bock auf Krieg hat, kann ja was anderes machen. Als Kontrastprogramm. Frieden zum Beispiel. Wer Lust hat, sich dafür mit Gleichgesinnten zusammenzutun und im September 2022 ein paar richtig schöne Tage nur mit „Frieden machen“ zu verbringen, ist zum gleichnamigen Seminar eingeladen. Mehr unter Frieden machen.

41 views0 comments

Recent Posts

See All